Schnee und Glatteis behindern weiter den Verkehr im Grossraum von Paris. Wie der Radiosender Franceinfo am Donnerstag berichtete, fielen Vorortzüge teilweise aus oder verspäteten sich. Auch der Busverkehr lief nur eingeschränkt.

Viele Autofahrer hätten sich an die Aufforderung der Behörden gehalten, ihr Fahrzeug in der Garage zu lassen. Die Temperaturen seien in der Nacht in der Nordhälfte Frankreichs auf bis zu minus 13 Grad gerutscht, so der Sender.

Nach starken Schneefällen am Dienstagabend war es im Grossraum der Hauptstadt zu einem Verkehrschaos gekommen, die Staus erreichten eine Rekordlänge von zusammen rund 740 Kilometern.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.