Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schwedens Curlerinnen steigen mit 10:0 Siegen in den Final der EM in St. Gallen. Dennoch bleibt ihnen am Schluss nur Silber. Sie verlieren den Final gegen Schottland mit Skip Eve Muirhead 3:6.

Die auf exzellentem Niveau spielenden Schwedinnen um Skip Anna Hasselborg hatten vor einem Jahr an den EM-Final in Glasgow ebenfalls verloren, damals gegen die Russinnen um Viktoria Moisejewa. So müssen sich die Skandinavierinnen mit ihrem ersten Triumph an einer internationalen Meisterschaft weiter gedulden.

Die grosse Gewinnerin der Europameisterschaften in der Ostschweiz ist Eve Muirhead im schottischen Quartett. Nach dem etwas glückhaften Sieg im Halbfinal gegen die Schweizer Crew von Silvana Tirinzoni gewann die 27-jährige aus Perth auch den Final in einer knappen Entscheidung. Mit einem Zweierhaus im 6. End ging sie erstmals in Führung, und mit einem gestohlenen Punkt im 9. End führte sie die Vorentscheidung herbei.

Für Eve Muirhead ist es der dritte bedeutende Titel nach EM-Gold 2011 und WM-Gold 2013. Als erster weiblicher Skip hat sie an nunmehr acht Europameisterschaften in Serie eine Medaille gewonnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS