Alle News in Kürze

Das Schweizer Nationalteam darf sich in der Meisterschaftspause im November mit den wichtigsten Mannschaften messen. Es erhielt vom finnischen Verband erstmals eine Einladung für den Karjala Cup.

Vom 8. bis 12. November werden am Turnier, das zur Olympia-Vorbereitung gehört, erstmals seit der Einführung vor 21 Jahren nicht vier, sondern sechs Nationalteams mitspielen. Neben der Schweiz wurde auch Kanada ans Kräftemessen eingeladen, das bislang den stärksten europäischen Nationen Finnland, Schweden, Russland und Tschechien vorenthalten war. "Es ist eine riesige Ehre für uns", sagte Nationalmannschafts-Direktor Raeto Raffainer. "Wir sind sehr glücklich, dass es zustande gekommen ist."

Der Karjala Cup wird seit 1996 jährlich ausgetragen. Er ist neben den Czech Hockey Games, dem Channel One Cup in Moskau und den Sweden Hockey Games Teil der Euro Hockey Tour. Weil an den Olympischen Spielen 2018 die NHL-Profis fehlen werden, kommt den Vorbereitungsturnieren umso grössere Bedeutung zu, um sich für einen Platz im Kader aufzudrängen.

Durch die Teilnahme am Karjala Cup erfährt das Olympia-Vorbereitungsprogramm des Schweizer Nationalteams eine Änderung. Das zeitgleich geplante Heimturnier in Biel entfällt, ebenso die Länderspiel-Pause im Dezember. Ende des Jahres nimmt die SEHV-Auswahl bekanntlich am Spengler Cup teil.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze