Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In vielen Gegenden nördlich der Alpen sind am Montag die höchsten Temperaturen dieses Jahres gemessen worden. Spitzenreiter war laut MeteoNews Sitten im Kanton Wallis mit 34 Grad.

Immerhin noch 33,6 Grad wurden beispielsweise in Basel und Visp gemessen, 33,3 Grad in Genf und in Beznau AG und 33 Grad in Wynau BE und in Leibstadt AG. An zahlreichen weiteren Messstationen lagen die Werte ebenfalls über 30 Grad. Im Süden hingegen blieben die Höchstwerte unter der 30-Grad-Marke.

MeteoNews geht davon aus, dass es am Dienstag auf der Alpennordseite - vor allem in der Region Basel und im Wallis - noch etwas wärmer werden könnte. Am Mittwoch dürfte eine deutliche Abkühlung erfolgen: Eine Kaltfront könnte die Temperaturen laut Prognosen wieder auf knapp 20 Grad hinunterdrücken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS