Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweiz macht wie schon im Vormonat dank den zwei Siegen in der WM-Qualifikation in Ungarn (3:2) und in Andorra (2:1) in der FIFA-Weltrangliste zwei Ränge gut und liegt neu im 14. Rang.

Von den Schweizer Gegnern in der WM-Qualifikation gehört Färöer (74.) mit 37 gewonnenen Rängen zu den Aufsteigern des Monats und Lettland (116.) mit 21 verlorenen Plätzen zu den Absteigern des Monats.

An der Spitze liegt weiterhin Argentinien neu vor Deutschland und Brasilien, welche Belgien erstmals seit März 2015 aus den Top 3 verdrängten. Wieder unter die ersten zehn schaffte es Spanien (10.) auf Kosten von Wales (neu 11.).

FIFA-Weltrangliste: 1. (Vormonat 1.) Argentinien 1621. 2 (3.) Deutschland 1465. 3. (4.) Brasilien 1410. 4. (2.) Belgien 1382. 5. (4.) Kolumbien 1361. 6 (6.) Chile 1273. 7 (8.) Frankreich 1271. 8. (7.) Portugal* 1231. 9. (9.) Uruguay 1175. 10. (11.) Spanien 1168. 11 (10.) Wales 1113. 12. (12.) England 1090. 13. (13.) Italien 1082. 14. (16.) Schweiz 1071. 15. (17.) Polen 1029. - Ferner: 20 (24.) Niederlande 901. 22. (20.) Ungarn* 891. 30. (26.) Österreich 792. 53. (38.) Russland. 74. (111.) Färöer* 469. 116. (95.) Lettland* 306. 183. (182.) Liechtenstein 81. 203. (203.) Andorra* 11.

* = Schweizer Gegner in der WM-Qualifikation.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS