Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Volleyball - Auch am zweiten Tag der Beachvolleyball-WM in Stare Jablonki (Pol) können die Schweizer nicht überzeugen. Aus fünf Begegnungen resultiert bloss ein Sieg.
Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Depré errangen mit einem 21:12, 18:21, 16:14 über die Lettinnen Inguna Minusa und Inga Ikauniece den bis dahin einzigen Schweizer Sieg am zweiten Tag. Romana Kayser und Muriel Grässli waren beim 17:21, 15:21 gegen die Holländerinnen Sanne Keizer und Marleen Van Iersel chancenlos, auf dem Court daneben lieferten sich Nadine Zumkehr und Joana Heidrich mit den Österreicherinnen Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer einen zähen Kampf, ehe sie 21:17, 19:21, 17:19 knapp verloren.
Die nötige Ruhe fehlte auch Philip Gabathuler und Jonas Weingart zum Auftakt des Männerturniers beim 18:21, 20:22 gegen die Deutschen Markus Böckermann und Mischa Urbatzka. Sebastian Chevallier und Mats Kovatsch besserten am Abend die Bilanz nicht auf. Das Duo zeigte beim 13:21, 17:21 gegen die Österreicher Xandi Huber und Robin Seidl wenig Gegenwehr.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS