Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer Börse dank Novartis und Nestlé fester

Der Schweizer Aktienmarkt hat am Dienstag deutlich fester geschlossen. Dabei erhielt der Leitindex SMI von starken Kursgewinnen bei den Schwergewichten Novartis und Nestlé Aufwind.

Der Blue-Chips-Index SMI schloss 1,31 Prozent höher auf 6326,65 Punkten. Der 30 Titel umfassende, gekappte Swiss Leader Index (SLI) gewann 0,89 Prozent auf 1005,23% und der breite Swiss Performance Index (SPI) 1,21 Prozent auf 5'817,71 Zähler.

Für einen massgeblichen Teil des Gewinns im SMI zeichneten die Aktien von Novartis verantwortlich, die sich um 3,5 Prozent verteuerten. Das vom Pharmakonzern vorgelegte Quartalsergebnis lag auf allen Ebenen über den Konsensschätzungen. Die Papiere gaben jedoch am Vortag 2,9 Prozent nach.

Die Konkurrenzpapiere von Roche notierten 0,5 Prozent höher. Deutlich höher notierten Nestlé, welche 1,8 Prozent. Actelion fielen hingegen nach Zahlen um 1,3 Prozent. Das Resultat sei nur auf ersten Blick gut, sagten Händler.

Swiss Re fielen mit einem Abschlag von 4 Prozent auf. ZFS stiegen dagegen um 0,5 Prozent. Andere Finanzwerte wie UBS (+0,6 Prozent) und Credit Suisse (-0,2 Prozent) waren nach der Zahlenpublikation von Goldman Sachs deutlich gestiegen, gaben aber einen Grossteil der Gewinne bis zum Handelsschluss wieder ab.

Die Papiere von Richemont (+3,7 Prozent ) und Swatch (+3 Prozent ) zogen deutlich an. Nach starken Quartalszahlen vom Vortag stiegen Kühne + Nagel um 2 Prozent. Auch Synthes (+0,6 Prozent) blieben im Fokus der Anleger.

Im breiten Markt sanken OC Oerlikon nach Quartalszahlen um 2 Prozent. Micronas notieren hingegen nach Zahlen freundlich und verteuern sich um 5,8 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.