Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Angetrieben von positiv ausgefallenen Konjunkturdaten aus den USA hat der Schweizer Aktienmarkt zur Wochenmitte mit deutlichen Aufschlägen geschlossen.
Der Schweizer Leitindex SMI gewann am Mittwoch 2,45 Prozent auf 6'332,43 Punkte und schloss damit nur sehr knapp unter Tageshoch. Der breite Swiss Performance Index (SPI) gewann 2,27 Prozent auf 5'589,16 Zähler.
Besonders gefragt waren zyklische Aktien, die in der Regel besonders deutlich auf Konjunkturnachrichten reagieren. So gewannen SGS um 5,7 Prozent, Adecco um 5,1 Prozent, Clariant um 4,6 Prozent, Richemont um 4,5 Prozent, Petroplus um 3,8 Prozent und Transocean um 3,6 Prozent. ABB stiegen um 3,3 Prozent.
Die Finanzwerte sahen ZFS (+3,6 Prozent) an der Spitze. Die Titel wurden von der Aufnahme in den Stoxx 50 per 20. September 2010 gestützt. Aus dem Sektor sicherten sich auch Julius Bär (+4,2 Prozent), UBS (+3,8 Prozent) oder Swiss Re (+3,4 Prozent) überdurchschnittliche Gewinne.
Am breiten Markt stiegen Tamedia um 0,6 Prozent nach positiv gewerteten Halbjahreszahlen. Beobachter sprachen von einem "starken" Halbjahresergebnis und "beachtlichen" Gewinnsprung.
Die positiven Konjunkturdaten aus den USA liessen auch im breiten Markt Titel wie Sulzer (+3,9 Prozent), Meyer Burger (+3,8 Prozent), Tornos (+3,1 Prozent), Rieter (+3,0 Prozent) oder Bucher Industries (+2,9 Prozent) deutlich steigen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS