Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Schweizer dank Rega-App aus Schneesturm in Alaska gerettet

Dank dem Rega-App iRega sind ein Schweizer und drei weitere Personen in der Nacht auf Samstag aus einem Schneesturm in Alaska gerettet worden. Der Mann alarmierte die Einsatzzentrale der Rega am Freitagabend aus dem Wrangell-St.-Elias Nationalpark auf rund 4000 Metern Höhe.

Die Rega nahm sofort Verbindung auf mit den Rettungskräften vor Ort und einem lokalen Tour-Operator. Weil eine Telefonverbindung nicht möglich war, blieb sie über SMS mit den in Not geratenen Berggängern in Verbindung, wie es in einer Mitteilung vom Samstag heisst.

Die Informationen übermittelte die Rega an die amerikanischen Behörden. Nach rund zehnstündiger Such- und Bergungsaktion konnten die vier Personen schliesslich per Helikopter ausgeflogen werden. Die Geretteten sind stark entkräftet, aber sonst offenbar wohlauf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.