Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Belinda Bencic und Romina Oprandi gewinnen ihre Auftaktpartien am WTA-Turnier im chinesischen Tianjin.

Richtig gefordert wurde in der viertgrössten chinesischen Stadt nur Bencic (WTA 35). Die 17-jährige Ostschweizerin musste gegen die 109 Plätze schlechter klassierte Zhu Lin im ersten Satz dreimal ihren Aufschlag abgeben. In Rückstand geriet sie jedoch nie, und als die Chinesin bei 5:6 einen ihrer insgesamt zwei Doppelfehler produzierte, hatte die Schweizerin den ersten Satz im Sack. Im zweiten Durchgang geriet sie dann kaum mehr in Bedrängnis und zog nach 1:21 Stunde mit 7:5, 6:2 in die zweite Runde ein.

Völlig überfordert war in ihrem ersten Spiel auf Stufe WTA Tour Romina Oprandis Gegnerin Wu Ho Ching (WTA 687). Die 23-Jährige aus Hongkong hatte eine Wildcard erhalten, konnte diese aber nicht nützen. In nur 44 Minuten fertigte die Bernerin Wu mit der Höchststrafe von 6:0, 6:0 ab. Die Asiatin gewann dabei bei eigenem Aufschlag nur gerade acht Punkte und fabrizierte neun Doppelfehler. Die Weltnummer 132 zog hingegen zum zweiten Mal in Folge nach der vergangenen Woche in Peking in die zweite Runde eines WTA-Turniers ein, nachdem sie dies zwischen April und September nie geschafft hatte. Dort kommt es nun zum ersten Duell zwischen Bencic und der elf Jahre älteren Oprandi. Zuvor spielen Bencic und Oprandi morgen Dienstag noch zusammen Doppel.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS