Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frauen-WM - Die Schweizer Frauen stehen an der WM in Burlington, Vermont (USA) im Halbfinal. Das Team von René Kammerer trifft nun aber auf den grossen Turnierfavoriten.
Mit dem 5:2-Sieg gegen Russland sicherten sich die Schweizerinnen, die durch das Überstehen der Gruppenphase bereits die Olympia-Qualifikation für 2014 realisierten, zum erst zweiten Mal nach 2008 einen Platz in den Top 4. Nach frühem Rückstand schaffte die SEHV-Auswahl noch vor Ablauf des ersten Drittels die Wende zum 2:1. Im Mitteldrittel zog die Schweiz dann auf 5:2 davon. Einmal mehr eine starke Leistung bot Torhüterin Florence Schelling, die 24 teils grossartige Paraden zeigte.
In der Nacht auf Samstag (Schweizer Zeit) bekommt es die Schweiz mit einem mutmasslich übermächtigen Gegner zu tun. Um Kampf um den Finaleinzug trifft sie auf die USA, die mit dem 9:2 in der Vorrunde gegen Kanada, den zweiten Goldkandidaten, die Ambitionen eindrücklich untermauert hatten. Ein Schweizer Sieg gegen die USA wäre eine Eishockey-Sensation.
Unabhängig vom Ausgang dieser Partie steht fest, dass die Schweiz zumindest um die Bronzemedaille spielen kann. Gegner wird entweder Kanada oder Finnland sein.

SDA-ATS