Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Das Schweizer Fedcup-Team tritt am 20./21. April in Chiasso in Bestbesetzung gegen Australien an. Die Schweizerinnen streben den Aufstieg in die Weltgruppe I der besten acht Nationen an.
Captain Heinz Günthardt stehen mit Romina Oprandi (WTA 52), Stefanie Vögele (57), Timea Bacsinszky (202) und Amra Sadikovic (234) die vier bestklassierten Schweizer Spielerinnen zur Verfügung. Vor allem Vögele sorgte letzte Woche für positive Schlagzeilen, nachdem sie beim WTA-Turnier in Charleston (USA) bis in die Halbfinals vorgestossen war.
Der siebenfache Fedcup-Sieger Australien, der für die Barrage auf das Heimrecht verzichtete, wird von der Weltnummer 9 Samantha Stosur angeführt. Die offizielle Nomination der Australierinnen ist noch nicht bekannt. Beim letzten Fedcup-Termin im Februar gegen Tschechien kamen Casey Dellacqua (WTA 133), Ashleigh Barty (197) und Jarmila Gajdosova (198) zum Einsatz.
Die Fedcup-Begegnung wird auf einem Outdoor-Sandplatz in Chiasso ausgetragen, der 1000 Zuschauern Platz bietet. Mit einem Sieg könnte sich die Schweiz erstmals seit 1999 wieder in die Weltgruppe I spielen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS