Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Michelle Hunziker und Mathias Gnädinger sind mit dem Schweizer Fernsehpreis ausgezeichnet worden. Zum Auftakt des 51. Rose d'Or Festivals in Luzern wurde Hunziker am Sonntagabend mit dem Preis in der Kategorie Star ausgezeichnet. Gnädinger wurde für sein Lebenswerk geehrt.

Die Auszeichnung Hunzikers ("Wetten, dass...?") war bereits im Vorfeld bekanntgegeben worden. Die 35-Jährige ist der schillerndste Schweizer TV-Exportartikel, wie die Veranstalter mitteilten.

Der 71-jährige Gnädiger wurde für seine Rollen in Filmen wie "Das Boot ist voll" oder "Leo Sonnyboy" sowie Auftritte in mehr als 130 Theaterstücken ausgezeichnet.

Der Preis für den besten Film ging an "Der Verdingbub" von Markus Imboden. Er setzte sich gegen die ebenfalls nominierten "Die Kinder vom Napf" von Alice Schmid und "Eine wenig, dr Dällebach Kari" von Xavier Koller durch.

"Auf und davon" beste Sendung

Zur besten Sendung wurde die Sendung "Auf und davon" (SF1) erkoren. Das Publikum gab ihr bei der Wahl den Vorzug vor "SF bi de Lüüt - Unsere Stadt" und "Zürich Langstrasse". "Tagesschau"-Moderator Franz Fischlin, der letztjährige Sieger in der Kategorie Star, sagte in seiner Laudatio, er freue sich, dass eine Sendung "mit Menschen wie du und ich" beim Publikum eine so grosse Zustimmung gefunden habe.

In der Kategorie Innovation wurde die Sendung "Homerun" (Sat.1 Schweiz) ausgezeichnet. Das Format überzeuge durch seine Mischung aus Abenteuerlust, Reise-Dok und menschliche Dramen, erklärte die Jury. Ebenfalls nominiert waren "3 auf 2" (SF2 und Radio DRS3) sowie "Tonspur - Der Soundtrack meines Lebens" (SF1) durch.

Das Festival Rose d'Or, ein internationaler Treffpunkt der TV-Unterhaltungsindustrie, dauert bis am Donnerstag. Verschiedene Events, etwa Konzerte und ein Comdey Club, sollen den Anlass auch für das regionale Publikum attraktiv machen.

Höhepunkt wird die Rose d'Or Awards Night sein. An der von TV-Moderatorin Barbara Schönenberger geleiteten Gala-Show werden am Donnerstag die besten TV-Unterhaltungsprogramme mit den zwölf goldenen Rosen ausgezeichnet. Nominiert sind 36 Sendungen, allein 16 stammen aus Grossbritannien. Die Schweiz ist nicht vertreten.

SDA-ATS