Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Frauen weisen in der EM-Qualifikationsgruppe 6 nach zwei Spielen das Punktemaximum auf. Gegen Georgien kommen die Schweizerinnen zu einem ungefährdeten 4:0-Sieg.

Bereits nach 34 Minuten führte das Team von Martina Voss-Tecklenburg im neuen Bieler Stadion vor 2252 Zuschauern gegen die mutmasslich schwächsten Gegnerinnen des Pools 2:0. Lara Dickenmann und Ana-Maria Crnogorcevic (41. Treffer im SFV-Dress) trafen jeweils per Kopf. Die seit dieser Saison für den VfL Wolfsburg spielende Dickenmann mit ihrem 42. Länderspiel-Tor und Fabienne Humm erhöhten bis zur 74. Minute auf 2:0. Die Aussenseiterinnen aus Georgien waren mit dem Torverhältnis von 1:12 aus drei Spielen ins Seeland gereist. Im gleichen Stil mussten sie auch die Überlegenheit der Schweizerinnen anerkennen.

In diesem Jahr spielt die Schweiz im Rahmen der EM-Qualifikation noch in Nordirland (27. November) und gegen Tschechien (1. Dezember in Neuenburg).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS