Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer Frauen-Nationalteam bleibt auch im dritten Spiel der WM-Qualifikation ungeschlagen. Gegen Weissrussland feiern die Schweizerinnen einen ungefährdeten 3:0-Sieg.

Im ersten Duell mit Weissrussland überhaupt konnte das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg dank eines Doppelschlags die Partie vorzeitig in die richtigen Bahnen lenken. Viola Calligaris von Atlético Madrid eröffnete mit ihrem ersten Länderspiel-Tor in der 17. Minute das Skore. Eine Minute später doppelte und Lia Wälti von deutschen Spitzenklub Turbine Potsdam nach. Mit Géraldine Reuteler (56./Luzern) traf auch eine in der Schweiz aktive Spielerin.

Die Schweizerinnen sind in der WM-Qualifikation nach drei Spielen weiterhin ungeschlagen und übernehmen die Tabellen-Führung in der Gruppe 1. Die nächste Partie findet am 28. November in Biel gegen Albanien statt. Die WM-Endrunde der Frauen findet 2019 in Frankreich statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS