Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reiten - Im norwegischen Drammen verblüffen die Schweizer Springreiter und gewinnen den Nationenpreis der Promotional League mit 8 Punkten vor der Türkei und Polen.
Zum überraschenden Resultat trugen sämtliche vier Reiter bei. Arthur Gustavo da Silva mit der 16-jährigen Stute La Toya, Niklaus Schurtenberger mit Nationenpreis-Debütant Fifty Fifty, Schweizer Meisterin Claudia Gisler mit dem Weltklassepferd Touchable und die routinierte Christina Liebherr mit Callas Sitte zeigten je eine makellose Runde. Entscheidend für den Sieg waren die nervenstarken Auftritte der Schweizer in der zweiten Runde, welche die Teams nur zu dritt und damit ohne ein mögliches Streichergebnis bestritten. In der Reprise fielen die zuvor fehlerlos führenden Norweger nach drei Eliminationen noch auf den achten Rang zurück.
Eine erfreuliche Meldung gab es auch am Vorabend des Nationenpreises: Der gebürtige Brasilianer Arthur Gustavo da Silva gewann auf Amor das mit 30'000 Franken dotierte Derby mit dem sagenhaften Vorsprung von 22 Sekunden vor Claudia Gisler mit Classic.
Drammen (No). CSIO. Promotional League. Nationenpreis: 1. Schweiz (Claudia Gisler/Touchable, 4+0, Niklaus Schurtenberger/Fifty Fifty, 0+Verzicht, Christina Liebherr/Callas Sitte, 11+0, Arthur Gustavo da Silva/La Toya, 0+4) 8 (4+4). 2. Türkei 9 (0+9). 3. Polen 22 (6+16). 4. Schweden 28 (8+20) und Dänemark 28 (4+24). 6. Italien 41 (9+32).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS