Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

U21-EM - Die Schweizer U21 tritt im EM-Final gegen Spanien in bestmöglicher Besetzung an. Granit Xhaka, der gegen Weissrussland wegen einer Sperre fehlte, ersetzt im zentralen Mittelfeld Xavier Hochstrasser.
Sowohl Stürmer Mehmedi, der zuletzt unter leichten Rückenbeschwerden gelitten hatte, als auch der von den Tschechen im Halbfinal malträtierte "Berliner" Lustenberger sind bereit. Das Team von Pierluigi Tami greift gegen den zweifachen Champion erstmals überhaupt in der SFV-Geschichte nach EM-Gold.
Die Arena in Aarhus wird womöglich mit 19'000 Zuschauern ausverkauft sein. In der Stadt und auch im Umkreis des Stadions hielten sich zahlreiche Schweizer Fans auf. Unzählige reisten kurzfristig privat an. Auch die meisten Eltern der Spieler sind inzwischen in Dänemark eingetroffen.
Die Prominenz aus der Schweiz ist ebenfalls angekommen im hohen Norden. Nationalcoach Ottmar Hitzfeld landete um 14 Uhr. Auch Sport-Minister Ueli Maurer figuriert auf der langen VIP-Gästeliste.
Schweizer Team: Sommer (Basel); Koch (Zürich), Rossini (Sassuolo), Klose (Thun), Berardi (Brescia); Shaqiri (Basel), Frei (St. Gallen), Xhaka (Basel), Emeghara (Grasshoppers); Mehmedi (Zürich).
Bemerkung: Schweiz ohne Affolter verletzt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS