Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dario Cologna verpasst in Kuusamo die angepeilte Top-Ten-Klassierung über 15 km klassisch deutlich. Sein Ski lässt keine bessere Leistung zu.

Nach ansprechendem Beginn baute der Bündner massiv ab und kam beim Rennen mit Einzelstart mit 1:17 Minuten Rückstand auf den Sieger Johannes Hösflot Klaebo ins Ziel. Der Norweger hatte am Freitag bereits den Sprint gewonnen und startet am Sonntag mit 38 Sekunden Vorsprung in das Verfolgungsrennen auf den Skatingski.

Cologna gab die Schuld für das mässige Abschneiden nicht den Beschwerden an der Achillessehne. Er habe sie gespürt, aber es habe ihn nicht behindert. Hingegen liess sein Material zum Schluss nach. Der Bündner fiel auf der letzten Schlaufe auch noch hinter Jonas Baumann zurück, der mit dem 23. Rang das beste Schweizer Resultat ablieferte.

"Es ist schwierig, meine heutige Leistung einzuschätzen", sagte Cologna. "Bei diesen extrem heiklen Wachsverhältnissen um den Gefrierpunkt haben wir für mich keine gute Lösung gefunden. Ich hatte von Beginn an zu wenig Kick", erklärte er. "Ich will nun aber nicht zurückschauen, sondern freue mich auf den Sonntag."

Die Verfolgung wird er nach dem Out in der Sprintqualifikation vom Freitag und dem 29. Rang am Samstag mit knapp zwei Minuten Rückstand auf Klaebo in Angriff nehmen. Im diesem Rennen geht es nicht einzig um den Gesamtsieg in der Minitour. Auch anhand der Laufzeiten wird ein Tagesklassement erstellt, das ebenfalls als Weltcuprennen gewertet wird.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS