Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweiz gewinnt das Auftaktspiel des 43. Yellow Cups in Winterthur gegen die Slowakei mit 31:29 und feiert damit den ersten Sieg seit dem vergangenen April.

Die Schweizer taten sich vor den 1000 Zuschauern in der Eulachhalle mit dem zwar etwas trägen, aber durchaus cleveren Spiel der physisch starken Gäste tatsächlich lange schwer. Einen 0:3-Fehlstart (2.) korrigierten sie in der torreichen Startphase zwar innert weniger Minuten, doch nach einer zwischenzeitlichen 6:4-Führung liefen sie gegen den EM-Teilnehmer von 2012 dennoch fast die ganze Zeit einem Rückstand hinterher. Positiv stimmte derweil die Offensivleistung mit einer Erfolgsquote von ordentlichen 57 Prozent. Der 16:18-Pausenrückstand war darum das irgendwie logische Resultat.

Gleich nach dem Seitenwechsel zogen die Schweizer ihre beste Phase ein: Dank fünf Toren in den ersten sieben Minuten machte die SHV-Auswahl aus dem 16:18 ein 21:19 und gab die Führung in der Folge mit Ausnahme des 26:26 (48.) nicht mehr aus der Hand. Am Ursprung der Wende stand Aurel Bringolf: Der Torhüter wies nach seiner Einwechslung mit knapp 40 Prozent nicht nur eine starke Abwehrquote auf, sondern erzielte mit einem Weitschuss auch noch das 20:19.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS