Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für das Schweizer U18-Nationalteam ist die WM in der Slowakei vorbei. Gegen die USA setzt es im Viertelfinal nach zwei späten Gegentoren eine 2:4-Niederlage ab.

Die Auswahl von Thierry Paterlini ging im zweiten Drittel durch die Tore von Nico Hischier (24.) und Nicolas Müller (31.) 2:1 in Führung und hielt später und nach dem schnellen Ausgleich der USA das 2:2 bis in die 57. Minute. Dann beendeten die Amerikaner mit zwei Toren innerhalb von 27 Sekunden die Hoffnungen der Schweiz auf den Coup.

Ein solcher ist dem Schweizer U18-Nationalteam in den letzten 15 Jahren bloss einmal gelungen: 2015 an der Heim-WM mit dem Sieg gegen Russland. Ansonsten glückte der Sprung in die Halbfinals nie. Im letzten Jahr zum Beispiel verlor die Schweiz in den Viertelfinals gegen Kanada sang- und klanglos 1:9.

In Spisska Nova Ves aber zeigten die Schweizer gegen die USA eine tolle Leistung und eine klare Steigerung etwa zu den verlorenen Gruppenspielen gegen Finnland (1:5) und Kanada (3:7). Die Verbesserungen fingen bei der grossen Stürmerhoffnung Nico Hischier an, dem im fünften WM-Spiel das erste Tor gelang (1:1), und endeten bei Torhüter Akira Schmid, der 44 Paraden zeigte.

Dass die USA am Ende dennoch der richtige Sieger waren, zeigte ein Blick auf das Statistikblatt: Sie dominierten die Schweiz mit einem Schussverhältnis von 48:17. Die Überlegenheit der USA überraschte nicht; die Amerikaner sind nach sechs WM-Titeln in den letzten acht Jahren der grosse Favorit auf den Turniersieg.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS