Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Wirtschaft dürfte gemäss der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich (KOF) weiter an Dynamik gewinnen. Das KOF Konjunkturbarometer im Mai 2012 stieg im Vergleich zum Vormonat um 0,38 Punkte auf 0,81.

Gemäss den Konjunkturforschern signalisiere dies für die kommenden Monate eine positive Entwicklung des Schweizer Bruttoinlandprodukts (BIP) im Vergleich zur Vorjahresperiode, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Am dynamischsten entwickle sich das Messmodell "Exportdestination EU". Die Bankenbranche hingegen zeige unverändert einen Seitwärtstrend in der Nähe der Nulllinie an.

Bereits im April hatte sich eine merkliche Besserung gezeigt. Revidiert zeigt das Barometer für die erwartete Entwicklung des BIP einen Wert von 0,43 an. Anfang Jahr gingen die Konjunkturforscher der ETH Zürich noch von einer deutlich schwächeren Entwicklung aus.

In den Monaten Januar und Februar wurde noch ein Barometerstand im Minusbereich verzeichnet, weshalb damals noch von einen Rückgang des BIP in der Schweiz ausgegangen werden musste. Das KOF-Konjunkturbarometer versucht die Entwicklung des Bruttoinlandprodukts mit einem Vorlauf von ein bis zwei Quartalen abzubilden.

SDA-ATS