Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zickenkrieg, Zusammenbruch und Abwahl: Die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) hat erneut die Erwartungen der Fans erfüllt. Die Schweizer Kandidatin Zazou Mall hält sich so gut es geht aus allem raus - und bleibt weiterhin im Rennen.

DSDS-Alphatier Dieter Bohlen lobte das Verhalten der 26-Jährigen in der zweiten Mottoshow vom Samstag: "Du repräsentierst dich gut und hast dich aus dem Zickenkrieg rausgehalten".

Diesmal sind die beiden deutschen Teilnehmerinnen Nina Richel (17) und Anna-Carina Woitschack (18) als Unruhestifterinnen unterwegs - mit nicht immer schönen Folgen: Am Donnerstag brach Nina weinend zusammen, einen Tag später erlitt Anna-Carina einen Zusammenbruch, wie RTL berichtete.

Schliesslich sei wiederum Nina Richel direkt nach der Mottoshow "Après-Ski-Hits" kollabiert, heisst es. Der Entscheidung eine Stunde später konnte sie "vorsichtshalber" nur sitzend beiwohnen. Zusammen mit Marvin Cybulski (30) musste sie bis zuletzt um den Einzug in die nächste Runde bangen. Am Ende wurde der kräftige Marvin von den Fans aus der Show gewählt.

Die verbliebenen acht Kandidaten müssen kommenden Samstag in der nächsten Mottoshow "Frühlingsgefühle" ran. Die schweizerisch-amerikanische Doppelbürgerin Zazou - Dieter Bohlen: "Aus dir könnte man ein süsses Schokohäschen machen, aber ob man aus Dir auch einen Star machen kann?" - will "Umbrella" von Rihanna singen, wie sie der Online-Site promiflash.de verriet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS