Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Schweizer Frauen-Nationalteam bleibt auf Olympia-Kurs. Dem 6:1 gegen Dänemark lässt die Equipe von Daniela Diaz am Qualifikationsturnier in Arosa ein 4:1 gegen Norwegen folgen.

Bis zur 55. Minute führten die Schweizerinnen bloss 2:1, dann sorgte Evelina Raselli mit dem zweiten Powerplay-Tor der Gastgeberinnen in dieser Partie für die Vorentscheidung. Das 4:1 erzielte Lara Stalder zwölf Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins leere Tor.

Damit krönte Stalder ihre erneut überragende Leistung. Wie am Donnerstag gegen Dänemark gelangen der in der amerikanischen College-Liga für Minnesota Duluth spielenden Stürmerin drei Tore. Seit der Weihnachtspause habe sie einen Höhenflug, sagte Stalder. Sie nehme einfach Einsatz für Einsatz. Beim 2:1 (34.) war sie nach einer feinen Einzelleistung erfolgreich.

Die Schweizerinnen hätten die Partie schon früher entscheiden müssen, hatten sie doch klare Vorteile, was das Schussverhältnis von 43:17 unterstreicht. Nach der früheren Führung von Stalder (3.) mussten sie aber in der 7. Minute den Ausgleich hinnehmen.

Das entscheidende Spiel der Schweizerinnen im Kampf um das einzige Olympia-Ticket, das in Arosa zu vergeben ist, findet am Sonntag um 16 Uhr gegen Tschechien statt. "Wenn wir mit Tempo agieren, werden sie Strafen nehmen", sagte Alina Müller, die beim 3:1 ihren Stock im Spiel hatte. "Wir wissen, dass wir gut spielen können, und wir wissen, dass wir sie schlagen können. Es ist nur eine Frage, wer den Sieg mehr will." Die Erinnerungen an die Olympischen Spiele 2014 in Sotschi, wo die Schweizerinnen sensationell die Bronzemedaille gewonnen haben, dürfte diesbezüglich weitere Kräfte freisetzen.

Arosa. Olympia-Qualifikation der Frauen. Gruppe C. 2. Spieltag: Schweiz - Norwegen 4:1 (1:1, 1:0, 2:0). Tschechien - Dänemark 4:3 (1:1, 3:1, 0:1). - Rangliste (je 2 Spiele): 1. Schweiz 6 (10:2). 2. Tschechien 6 (9:3). 3. Dänemark 0 (4:10). 4. Norwegen 0 (1:9). - Modus: Der Gruppensieger qualifiziert sich für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang (KOR).

Das weitere Programm. Sonntag, 12. Februar: Schweiz - Tschechien (16.00 Uhr) und Norwegen - Dänemark (20.00 Uhr).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS