Alle News in Kürze

Der Töfffahrer wollte überholen - mit tödlichem Ausgang.

Kapo GR

(sda-ats)

Im bündnerischen Tamins ist am Freitag bei einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ein Motorradfahrer ums Leben gekommen. Vier Personen erlitten Verletzungen.

Der Motorradfahrer fuhr kurz vor Mittag talwärts hinter einem Lastwagen und einem Auto Richtung Tamins. Wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte, überholte er unterhalb der Örtlichkeit Platta zuerst das Auto.

Beim anschliessenden Überholen des Lastwagens kollidierte der Töfffahrer mit einem bergwärts fahrenden Personenwagen. Danach stürzte er auf die Talspur und prallte gegen die Leitplanke. Schwer verletzt blieb der Lenker auf der Fahrbahn liegen. Das Motorrad stiess gegen die Front des Lastwagens.

Tod auf der Unfallstelle

Trotz Reanimation durch Drittpersonen und einer notfallärztlichen Versorgung durch Ambulanzteams sowie die Rega-Crew starb der Mann noch auf der Unfallstelle. Da dessen Identifikation am späteren Freitagnachmittag noch nicht abgeschlossen war, machte die Polizei keine Angaben über Alter und Herkunft des Töfffahrers.

Die Autolenkerin sowie zwei ihrer Mitfahrer wurden leicht und eine Mitfahrerin mittelschwer verletzt. Mit mehreren Ambulanzen wurden sie ins Kantonsspital Graubünden nach Chur transportiert. Das Motorrad und der Personenwagen wurden total und der Lastwagen leicht beschädigt.

Der Verkehr musste während gut zweier Stunden via Bonaduz – Ilanz umgeleitet werden. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden haben die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze