Navigation

Scott Beattie nicht mehr Trainer in Olten

Dieser Inhalt wurde am 21. November 2014 - 11:35 publiziert
(Keystone-SDA)

Die 3:6-Heimpleite am Donnerstag gegen Ajoie war die eine Niederlage zuviel: Der EHC Olten feuert Trainer Scott Beattie per sofort.

Der EHC Olten reagierte auf die 3:6-Heimniederlage am Donnerstag gegen Ajoie, das damit die rote Laterne in der Nationalliga B an Hockey Thurgau losgeworden ist. Der 46-jährige Trainer Scott Beattie wurde von den Solothurnern trotz Vertrag bis 2018 per sofort freigestellt.

Es seien nicht nur die fünf Niederlagen in Serie ausschlaggebend für diesen Schritt gewesen, sondern auch die Tatsache, dass beim Tabellen-Sechsten keine Entwicklung zum Besseren erkennbar ist, teilt der Verein in einem Communiqué mit. Bis ein neuer Headcoach bestimmt ist, übernimmt Assistenztrainer Dino Stecher (50) die Verantwortung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?