Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Brand in einer Disco in der nordserbischen Stadt Novi Sad sind in der Nacht zum Sonntag sechs Jugendliche ums Leben gekommen. Die drei Mädchen und drei Jungen im Alter von 17 bis 18 Jahren seien vermutlich erstickt, sagte Polizeisprecher Predrag Maric.

Zwei weitere Personen seien verletzt worden, befänden sich aber nicht in Lebensgefahr. Das Feuer in dem Nachtklub war laut Polizei um etwa 2 Uhr morgens während eines Livekonzerts in der Nähe der Bühne ausgebrochen.

Es habe sich schnell ausgebreitet und die rund 350 Gäste seien vermutlich in Panik zu den Ausgängen gerannt, sagte Maric. Einer der Toten sei nur einen halben Meter von einem Ausgang entfernt gefunden worden.

Die Brandursache war zunächst unklar. Nach Zeugenaussagen könnte der Brand durch Feuerwerk bei einer Tanzeinlage auf der Bühne ausgelöst worden sein, teilte der Ermittlungsrichter mit. Gegen den Disco-Besitzer soll eine 48-stündige Untersuchungshaft verhängt worden sein, meldete der Belgrader TV-Sender B92.

Der serbische Präsident Boris Tadic sprach den Familien der Toten sein Beileid aus. In Novi Sad sollte ein Trauertag für die Opfer ausgerufen werden. Vor vier Jahren waren dort bei einem Brand in einer Kneipe acht Menschen ums Leben gekommen.

SDA-ATS