Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Emirates Team New Zealand führt im 35. Duell um den America's Cup mit 6:1 Siegen in der Best-of-13-Serie und ist damit auf die Zielgeraden eingebogen.

Das Oracle Team USA muss nun sechsmal in Serie siegen, um die älteste Sporttrophäe der Welt erfolgreich zu verteidigen. Der überraschende Gewinn einer Regatta durch die Amerikaner am Samstagabend erwies sich am Sonntag nicht als Trendwende, sondern als Strohfeuer. Die Kiwis flogen bei leichten Winden auf ihrem Katamaran in den Gewässern vor Bermuda am Sonntag zwei souveräne Siege ein, auch dank taktischen Geschicks. Neuseelands Skipper Peter Burling gewann zweimal das Duell in der Startphase und liess sich in der Folge nicht mehr von der Spitze verdrängen.

Insbesondere der zweite Start der Neuseeländer war sehenswert. Der erst 26-jährige Burling überraschte seinen Konkurrenten Jimmy Spithill mit einer Wende und erkämpfte sich das Vortrittsrecht. Es gelang den Neuseeländern die USA derart abzudrängen, dass beide Teams ihren Katamaran weit hinter der Startlinie auf die Rümpfe absinken lassen mussten. Die Kiwis nahmen danach aus der vorderen Position viel schneller Fahrt auf und flogen mit voller Geschwindigkeit ganze 12 Sekunden vor den Amerikanerin über die Startlinie. Im Gegensatz zum Vortag deckte Burling das Oracle Team konsequenter ab, so dass die Amerikaner keine Möglichkeit erhielten, von Winddrehern zu profitieren.

2013 ist nicht 2017

Vor vier Jahren in San Francisco hatte sich die Ausgangslage zumindest gemessen an den Punkten ähnlich präsentiert. Damals führte Neuseeland 8:1, konnte aber den neunten Punkt nicht mehr holen. Ein solches Szenario scheint 2017 kaum wahrscheinlich. An den Booten lassen sich technisch kaum mehr grosse Änderungen anbringen.

Die USA hofft am ehesten darauf, dass entgegen den Prognosen doch noch starke Winde aufkommen und so die Karten allenfalls neu gemischt werden. Neuseeland mit 49er-Olympiasieger Burling hat diesmal schon fast beide Hände an der Silberkanne.

Die Kiwis erhalten bereits am Montag die Gelegenheit, den America's Cup nach 1995 und 2000 ein drittes Mal zu gewinnen. Mit dem ersten seiner nunmehr sieben Siege hatte das Emirates Team New Zealand zum Auftakt einen Minuspunkt aus der Round Robin der Herausforderer egalisieren müssen.

SDA-ATS