Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der norwegische Radprofi Edvald Boasson Hagen bestätigt am "Critérium du Dauphiné" seine gute Verfassung. Am Ende der 4. Etappe sichert er sich in Belley seinen sechsten Saisonsieg.

Mehr Siege in einer Saison schaffte Boasson Hagen bislang erst 2009, als er den Klassiker Gent-Wevelgem gewann und zehn weitere Male Erster wurde. Im leicht ansteigenden Finish nach 176 Kilometern verwies Boasson Hagen den Franzosen Julian Alaphilippe sehr knapp auf den 2. Platz.

Der Spanier Alberto Contador verteidigte das Leadertrikot ohne grössere Probleme. Nun folgen am Dauphiné aber die Alpenetappen mit Bergankünften in Vaujany (am Freitag), Méribel (Samstag) und Superdévoluy (Sonntag).

Die Geschichte der Etappe schrieb Maxime Bouet, der im Zielort Belley aufgewachsen ist. Bouet setzte sich mit zwei Fluchtkollegen kurz nach dem Start ab. Das Trio holte mehrere Minuten Vorsprung auf das Feld heraus. Bouet schüttelte später auch seine beiden Begleiter Frederik Veuchelen und Bryan Nauleau ab, behauptete sich bis vier Kilometer vor dem Ziel an der Spitze, wurde dann aber vom Feld doch noch eingeholt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS