Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Länderspiele - Nach 17 Jahren ist die Karriere von Ronaldo in Brasiliens Nationalmannschaft endgültig zu Ende.
Die Seleção verabschiedete den zweitbesten Torschützen ihrer Geschichte in einem unterhaltsamen Testspiel gegen Rumänien, das sie 1:0 gewann. Dem 34-jährigen Ronaldo, der zum Ende der ersten Halbzeit für 15 Minuten eingewechselt wurde, gelang kein Tor mehr. Seit 1994 hatte er für Brasilien in 104 Spielen 67 Treffer erzielt. Nur Pelé schaffte mit 95 Toren mehr.
"Ich danke euch für alles. Für die Liebe und die Hilfe, die ihr mir all die Jahre gegeben habt", sagte ein sichtlich bewegter Ronaldo in der Halbzeitpause über ein Mikrofon, das in der Mitte des Platzes aufgestellt war. Zuvor hatte der dreifache Weltfussballer mit seinen beiden Söhnen Ronald und Alex eine Ehrenrunde im Pacaembu-Stadion in São Paulo gedreht und sich von den Zuschauern verabschiedet. Die Fans bejubelten jeden Ballkontakt Ronaldos, obwohl die Nummer 9 sichtbar ausser Form und schnell ausser Atem war. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Fred in der 22. Minute.
In einem weiteren Testspiel in Südamerika siegte Welt- und Europameister Spanien in Puerto La Cruz gegen Venezuela 3:0. David Villa, Pedro Rodriguez und Xabi Alonso erzielten sämtliche Treffer bereits vor dem Halbzeitpfiff.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS