Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Biathlon - Biathletin Selina Gasparin vergibt beim Weltcup-Finale in Oslo im letzten Sprint des Winters einen weiteren Spitzenplatz. Die fünftbeste Laufzeit reicht nach drei Schiessfehlern nur zu Rang 27.
Der Rückstand der zweifachen Saisonsiegerin auf Darja Domratschewa betrug in der Endabrechnung 1:38 Minuten. Die dreifache Olympiasiegerin aus Weissrussland kompensierte eine Strafrunde und verwies die fehlerfrei gebliebenen Tora Berger (No) und Susan Dunklee (USA) auf die weiteren Podestränge. Kaisa Mäkäräinen sicherte sich die kleine Kristallkugel für die Weltcup-Sprint-Wertung. Dazu reichte ihr ein 23. Platz. Im Kampf um die grosse Kugel sind Mäkäräinen und Berger wieder näher zusammengerückt. Das Polster der Finnin beträgt noch 21 Punkte.
Die Schweizer Männer kommen weiterhin nicht in Fahrt. Benjamin Weger belegte beim Sieg von Jakov Fak (Sln) den 49. Rang. Die Startberechtigung für die Verfolgung holte sich auch Serafin Wiestner als 55.

SDA-ATS