Alle News in Kürze

Eine 83-jährige Autolenkerin hat das Gas- mit dem Bremspedal verwechselt und fuhr in der Folge in den Eingang eines Geschäftshauses.

Polizei Basel-Landschaft

(sda-ats)

Eine 83-jährige Autofahrerin hat am Samstagmittag in Muttenz BL das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und fuhr in den Eingang eines Geschäftshauses. Die Lenkerin erlitt einen Schock und musste durch die Sanität betreut werden.

Gemäss Angaben der Polizei Basel-Landschaft beabsichtigte die Rentnerin ihr Auto an der Hauptstrasse in Muttenz zu parkieren. Dabei habe sie das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und sei ungebremst in den rund 20 Meter entfernten Eingang des Geschäftshauses gefahren. Dort habe sich das Fahrzeug verkeilt und sei zum Stillstand gekommen.

Das Auto habe mit Hilfe einer Seilwinde durch die Feuerwehr aus dem Hauseingang gezogen werden müssen. Danach habe die Fahrzeuglenkerin ihr Auto unverletzt verlassen können. Sie habe aber einen Schock erlitten.

Das Auto selber wurde vollständig zerstört und musste durch ein Abschleppunternehmen weggebracht werden. Am Geschäftshaus entstand erheblicher Sachschaden, der aber vorerst noch nicht genau beziffert werden konnte.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze