Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Serafin Wiestner bricht Weltcupsaison ab

Serafin Wiestner verzichtet auf die drei abschliessenden Weltcup-Wochenenden in Kontiolahti, Oslo und Tjumen.

Der 27-Jährige fühlt sich müde - körperlich und mental. "Manchmal muss man einen Schritt zurückgehen, um dann wieder zwei vorwärts zu machen", liess Wiestner verlauten. Der Bündner belegt im Weltcup-Zwischenklassement bloss den 69. Rang. An den Olympischen Spielen in Pyeongchang überzeugte er zunächst mit einem 9. Rang im Sprint, lieferte danach aber nur noch mässige Leistungen ab.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.