Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Italien - Andrea Masiello gesteht laut Medienberichten, am Ende der vergangenen Saison an der Manipulation der Meisterschaftspartie Bari - Lecce (0:2) beteiligt gewesen zu sein.
Das Eigentor zum 0:2, das er damals im Dress von Bari geschossen habe, sei Absicht gewesen, liess der in der Nacht auf Montag verhaftete Serie-A-Spieler verlauten. Für diesen Dienst hätten er und zwei Komplizen rund 250'000 Euro erhalten. Der 26-jährige Verteidiger ist von seinem aktuellen Arbeitgeber Atalanta Bergamo inzwischen suspendiert worden. Die Ermittlungen im italienischen Wettskandal laufen auf Hochtouren.

SDA-ATS