Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Challenge-League-Leader Servette gewinnt auch das vierte Spiel der Rückrunde und baut damit den Vorsprung auf Verfolger Wohlen (3 Spiele weniger) auf fünf Punkte aus.

Der 1:0-Auswärtssieg im Nachtragsspiel der 19. Runde gegen Lausanne-Sport kam allerdings glückhaft zu Stande. Das 179. Léman-Derby war ein schwachen Spiel, entsprechend fiel das entscheidende Tor nach einem stehenden Ball. Der eingewechselte Benjamin Besnard war in der 92. Minute mit einem Kopfball nach einem Corner erfolgreich. Bereits die letzten beiden Siege gegen Schaffhausen (2:1) und Chiasso (1:0) sicherte sich Servette mit Toren in der letzten Viertelstunde.

Das Spitzenspiel zwischen Wohlen (2.) und Lugano (3.) musste erneut verschoben werden. Damit haben die Aargauer bereits drei Spiele weniger ausgetragen als Leader Servette. Das Team von Ciriaco Sforza stand seit dem Rückrunden-Auftakt am 9. Februar und dem 2:0 gegen Wil nicht mehr im Einsatz.

Rangliste: 1. Servette 22/45. 2. Wohlen 19/40. 3. Lugano 21/38. 4. Winterthur 21/35. 5. Lausanne-Sport 21/29. 6. Wil 22/26. 7. Schaffhausen 21/23. 8. Chiasso 21/20. 9. Biel 20/15. 10. Le Mont 20/15.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS