Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Montagsspiel in der 10. Runde der Challenge League gewinnt Servette dank eines Last-Minute-Tores in der 93. Minute 2:1 in Chiasso.

Zuletzt hatten sich diese zwei Teams in der zweithöchsten Spielklasse seit April 2015 sechsmal unentschieden getrennt. Servette schloss damit bis auf einen Punkt zum Spitzenduo Schaffhausen und Neuchâtel Xamax auf und hat schon 10 Zähler Vorsprung auf den Vierten Vaduz.

Alexandre Alphonse hatte die Gäste in der 32. Minute mit einem platzierten Weitschuss in Führung geschossen, Assan Ceesay sorgte mit seinem 4. Saisontor noch vor der Pause für den Ausgleich (40.).

In der zweiten Hälfte suchten beide Teams den Siegtreffer, doch es dauerte bis zur 93. Minute, ehe der Brasilianer Nathan mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner der Lucky Punch gelang. Chiasso hat trotz drei Minuspunkten (Lizenzvergehen) weiter drei Punkte Reserve auf Schlusslicht Winterthur.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS