Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Servette-FCB 2:1 - Die lange Erfolgsserie des FC Basel ist zu Ende. Nach 26 Spielen ohne Niederlage verliert der Meister erstmals seit Ende August 2011 wieder. Erster FCB-Bezwinger seit Luzern ist Servette.
Die Genfer bezwangen Basel vor der Rekordkulisse von über 21'000 Zuschauern verdientermassen 2:1 und sicherten sich damit den vierten Rang in der Axpo Super League. Der Aufsteiger, dessen Pensum von 34 Runden abgeschlossen ist, darf damit in der kommenden Saison in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League antreten. Den entscheidenden Treffer erzielte der Brasilianer Eudis fünf Minuten vor Schluss. Er verwertete mit letztem Einsatz die Flanke des formstarken Ishmael Yartey. Der konstant gut spielende Ghanaer, der unlängst erstmals für das Nationalteam seines Heimatalnds aufgeboten wurde, hatte Servette nach 13 Minuten mit seinem achten Saisontreffer in Führung gebracht.
Basels Trainer Heiko Vogel nahm nach dem gewonnenen Cupfinal gegen Luzern am letzten Mittwoch gleich acht Änderungen in der Startaufstellung (nur Sommer, Park und Stocker spielten von Beginn weg) vor. Die zweite Garnitur erarbeitete sich im Stade de Genève nicht genügend Chancen, um das Ende des langen Laufs mit positiven Ergebnissen abzuwenden. Einziges Erfolgserlebnis für den FCB, der fast eine Halbzeit lang in Unterzahl (gelb-rot gegen Kusunga) spielen musste, blieb der zwischenzeitliche Ausgleich durch Jacques Zoua.
Servette - Basel 2:1 (1:0)
Stade de Genève. - 21'821 Zuschauer (Saisonrekord). - SR Ouschan (Ö). - Tore: 12. Yartey 1:0. 62. Zoua (Corner Andrist) 1:1. 85. Eudis (Flanke Yartey) 2:1.
Servette: Gonzalez; Routis (66. Karanovic), Roderick, Schneider, Moubandje; Kouassi, Nater (69. Pizzinat); Rüfli, De Azevedo (77. Moutinho), Yartey; Eudis.
Basel: Sommer; Degen, Kovac, Kusunga, Park; Cabral, Yapi; Andrist (70. Shaqiri), Fabian Frei (86. Alex Frei), Stocker (75. Streller); Zoua.
Bemerkungen: Servette ohne Baumann, Diallo, Esteban, Saleiro (alle verletzt) sowie Trainer João und Assistent Carlos Alves (gesperrt), Basel ohne Ajeti, Chipperfield, Colomba, Jevtic und Voser (alle verletzt). 51. Rote Karte gegen Kusunga (Notbremse-Foul). Verwarnungen: 22. Kusunga. 67. De Azevedo. 77. Degen (alle wegen Fouls). 78. Moubandje (Unsportlichkeit). 90. Streller. 91. Rüfli (beide wegen Fouls).

SDA-ATS