Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Severin Freund gewinnt im deutschen Titisee-Neustadt sein viertes Springen der Saison. Bei seinem 13. Weltcupsieg setzt sich der Deutsche mit 138,5 und 140 m durch.

Freund distanzierte den Tournee-Sieger Stefan Kraft (Ö) um über elf Punkte. Der Deutsche, der ausgerechnet im Rahmen der Vierschanzentournee seine bislang schwächste Phase in diesem Winter eingezogen hatte, flog im Schwarzwald nahe der Schweizer Grenze in einer eigenen Liga. Nach dem ersten Durchgang war er noch von Peter Prevc bedrängt worden. Doch der Slowene liess in der Reprise nach und musste noch Kraft vorbeiziehen lassen, der nach dem ersten Sprung bloss Achter gewesen war.

Freund stand somit zum fünften Mal in Serie auf dem Podest. Vergangenen Sonntag hatte er das Heimspringen in Willingen (De) gewonnen. Seine weiteren zwei Saisonsiege flog er beim Skifliegen am Kulm (Ö) sowie im russischen Nischni Tagil ein.

Gregor Deschwanden, der als einziger Schweizer an den Start ging, musste einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Nachdem der Luzerner zuletzt viermal in Folge in die Weltcup-Punkteränge gesprungen war, packte er diesmal bereits nach der Halbzeit (33.) seine Sachen. Am Sonntag bietet sich dem 23-Jährigen eine zweite Chance.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS