Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ASL, 29. Runde - GC-Coach Ciriaco Sforza verabschiedet sich mit einem Punktgewinn aus der Axpo Super League. Die Hoppers kommen in der 29. Runde bei den Young Boys zu einem 2:2. Lausanne-Sport bezwingt Thun 1:0.
Die Young Boys gingen vor 16'592 Zuschauern im Stade de Suisse zweimal durch den ehemaligen GC-Stürmer Raul Bobadilla (18./49.) in Führung. Daniel De Ridder traf für die Grasshoppers mit einem durchaus haltbaren Weitschuss zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Zwei Minuten vor Schluss sicherte Izet Hajrovic den Hoppers mit seinem Treffer einen Punkt. Beim Schlusspfiff stand Hajrovic allerdings nicht mehr auf dem Platz: Nach einer Ohrfeige an Nuzzolo kassierte er die rote Karte.
Vor 4'250 Zuschauern avancierte Lausannes Mittelfeldspieler Steven Lang mit seinem Tor in der 45. Minute zum Matchwinner auf der Pontaise. Auf der Tribüne verfolgte Uli Forte, der ehemalige Trainer des FC St. Gallen, interessiert die Partie. Am Montag wird er höchstwahrscheinlich als neuer GC-Trainer vorgestellt werden. Thun ist der nächste Gegner der Grasshoppers.
Am Sonntag spielen: FC Zürich - FC Luzern, Servette - Sion.
Resultate: Lausanne-Sport - Thun 1:0 (1:0). Young Boys - Grasshoppers 2:2 (1:1).
Rangliste: 1. Basel 27/59. 2. Luzern 27/42 (33:23). 3. Young Boys 28/40. 4. Thun 28/37. 5. Servette 27/34. 6. FC Zürich 27/31. 7. Grasshoppers 27/24. 8. Lausanne-Sports 28/23. 9. Sion 27/12.

SDA-ATS