Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Shkelzen Gashi sorgt fast im Alleingang mit drei Toren und einem Assist für den 4:2-Triumph von GC gegen Sion. Das Team von Michael Skibbe bleibt damit erster Verfolger von Leader FC Basel.
In der 22. Minute gingen die Hoppers dank gütiger Mithilfe von Andris Vanins in Führung: Der Sion-Hüter konnte einen harmlosen Schuss von Caio nicht festhalten, Gashi erbte aus kurzer Distanz zur 1:0-Führung. Beim zweiten Tor in der 29. Minute stand Vanins etwas zu weit vor dem Tor - und wieder war es Gashi, der per Kopf erfolgreich war.
Sion-Trainer Raimondo Ponte reagierte und wechselte bereits nach einer halben Stunde Stürmer Léo für Birama Ndoye ein. Sein Team kam in der ersten Halbzeit allerdings zu wenig Chancen. Die beste vergab Cichero in der 17. Minute, als sein Freistoss noch den Aussenpfosten streifte. Dies änderte sich nach der Pause: Mit einem Doppelschlag glich "Joker" Leo mit seinen Saisontoren 5 und 6 innerhalb von fünf Minuten aus. Zuerst bezwang er in der 56. Minute GC-Hüter Roman Bürki, der fünf Minuten vor dem Ende nach einem Zusammenprall durch Davide Taini ersetzt werden musste, mit einem Flachschuss aus rund elf Metern. In der 61. Minute schob er aus kurzer Distanz zum 2:2 ein.
Da schien es sich zu rächen, dass Gashi schon drei Minuten nach der Pause die Chance auf seinen dritten Treffer vergeben hatte: Er setzte einen Foulpenalty an die Lattenunterkante. Doch er machte seinen Fehler wieder gut, indem der mit Abstand auffälligste Akteur der Partie herrlich zu Dabbur passte, der aus fünf Metern zum 3:2 (66.) kam. Nach fünf Einsätzen hat Dabbur, der israelische Neuzuzug, ebenso viele Treffer auf dem Konto. Gashi krönte seine überragende Leistung in der 81. Minute mit dem 4:2. Von der Strafraumgrenze aus erzielte mit einem herrlichen Volleyschuss in den entfernten Winkel seinen zehnten Saisontreffer.
Telegramm:
Grasshoppers - Sion 4:2 (2:0)
Letzigrund. - 4400 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 22. Gashi (Caio) 1:0. 29. Gashi (Ben Khalifa) 2:0. 56. Léo 2:1. 61. Léo (Bühler) 2:2. 66. Dabbur (Gashi) 3:2. 81. Gashi (Abrashi) 4:2.
Grasshoppers: Bürki (85. Taini); Michael Lang, Jahic, Grichting, Pavlovic; Salatic, Toko; Gashi (90. Steven Lang), Ben Khalifa (45. Abrashi), Caio; Dabbur.
Sion: Vanins; Vanczak, Ferati (73. Pa Modou), Cichero; Rüfli, Ndoye (30. Léo), Perrier, Bühler; Christofi (53. Assifuah), Vidosic; Herea.
Bemerkungen: Grasshoppers komplett, Sion ohne Cissé, Kouassi, Lacroix (alle verletzt) und Basha (gesperrt). 17. Freistoss von Cichero an den Pfosten. 48. Gashi schiesst Foulpenalty an die Latte. 75. Gelb-rote Karte gegen Perrier (Foul). Verwarnungen: 3. Rüfli. 39. Pavlovic. 41. Perrier. 59. Jahic. 69. Herea (alle wegen Fouls).

SDA-ATS