Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Einzelrichter Reto Steinmann bestraft den Zuger Spieler Fabrice Herzog mit sieben Spielsperren und einer Busse von 800 Franke.

Der 20-jährige Stürmer hatte im Spiel vom vergangenen Samstag in Lugano bei Spielhälfte Schiedsrichter Andreas Koch umgefahren. TV-Bilder beweisen, dass Herzog problemlos hätte ausweichen können.

Angriffe auf die Unparteiischen werden generell härter bestraft als solche gegen Gegenspieler. Gegen den Entscheid kann innerhalb von fünf Tagen Rekurs eingelegt werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS