Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sébastien Buemi feiert in der Formel E im achten Saisonrennen den sechsten Sieg. Der Romand setzt sich im Renault e.dams am Sonntag in Berlin im zweiten ePrix des Wochenendes durch.

Buemi, der als Zweiter gestartet war, profitierte von einer 10-Sekunden-Strafe gegen den Schweden Felix Rosenqvist. Der Sieger vom Samstag bekam diese als Führender wegen "unsicherer Freigabe" (unsafe release) beim Autowechsel auferlegt.

Platz 3 hinter Buemi und Rosenqvist ging an den Brasilianer Lucas di Grassi, womit der Schweizer seinen Vorsprung in der Overall-Wertung um 10 auf 32 Zähler ausbauen konnte. Noch sind in der laufenden Meisterschaft vier Rennen ausstehend.

Am Samstag hatte Buemi in Berlin nach einer Aufholjagd den 5. Platz belegt. Wegen eines Regelverstosses beim Reifendruck wurde der 28-Jährige nachträglich jedoch disqualifiziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS