Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Houston Rockets mit Clint Capela stoppen in der NBA ihre Negativserie und siegen gegen die Phoenix Suns 116:100. Thabo Sefolosha verliert mit den Atlanta Hawks gegen die Miami Heat 111:115.

Angeführt von James Harden (27 Punkte) kamen die Houston Rockets bei den schwächelnden Suns zu einem problemlosen Sieg, nachdem sie die letzten drei Partien vor dem All-Star-Wochenende verloren hatten. Clint Capela steuerte in 18 Minuten Spielzeit 11 Punkte und 7 Rebounds zum Erfolg der Texaner bei. Dank dem Sieg kletterte Houston in der Tabelle der Western Conference auf Rang 8. Für Phoenix war es die zehnte Niederlage in Folge.

Auf Playoff-Kurs liegen die Atlanta Hawks. Gegen den Tabellennachbarn aus Miami setzte es für das Team aus dem Bundesstaat Georgia allerdings eine 111:115-Niederlage ab. Thabo Sefolosha verbuchte 4 Punkte und 5 Rebounds für die Hawks, die im Osten derzeit Platz 5 belegen.

Titelverteidiger Golden State kassierte in Portland mit 105:137 die höchste Niederlage der Saison. Damian Lillard erzielte 51 Punkte für das Heimteam, das neun der letzten zehn Spiele gewonnen hat. Für die Golden State Warriors war es erst die fünfte Niederlage in dieser Saison.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS