Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Marcel Kittel gewinnt die 100. Ausgabe des Scheldeprijs in Flandern. Der 23-jährige Deutsche setzt sich im Sprint vor Tyler Farrar durch, der das Rennen vor zwei Jahren für sich entschieden hat.
"Dieses Rennen gehört ins Palmarès eines jeden Sprinters. Ich bin sehr froh, die Jubiläumsausgabe gewonnen zu haben", freute sich Kittel nach seinem bereits siebten Saisonerfolg. Lange Zeit hatte es beim Eintagesrennen in Flandern nach einem erfolgreichen Fluchtversuch ausgesehen. Sieben Ausreisser lagen teilweise bis zu acht Minuten vor dem Hauptfeld und wurden erst kurz vor dem Ziel eingeholt. Zu früh eröffnete Farrar dann den Zielsprint und hatte dadurch gegen Kittel keine Chance.
Der britische Topsprinter Mark Cavendish, der den Scheldeprijs bereits dreimal gewonnen hat, war wegen der Geburt seiner Tochter nicht am Start.
Schoten (Be). 100. Scheldeprijs (202,2 km): 1. Marcel Kittel (De) 4:30:52. 2. Tyler Farrar (USA). 3. Theo Bos (Ho). 4. Romain Feillu (Fr). 5. Manuel Belletti (It). 6. Elia Favilli (It). Ferner: 12. André Greipel (De), alle gleiche Zeit. 31. Gregory Rast (Sz) 0:04 zurück. 41. Reto Hollenstein (Sz) 0:38. 130. Tom Boonen (Be) 4:06. - 159 klassiert.

SDA-ATS