Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mountainbike - Geburtstagskind Nino Schurter feiert in Nove Mesto (Tsch) den fünften Weltcupsieg seiner Karriere.
Der 26-jährige Churer distanzierte den Lokalmatadoren Jaroslav Kulhavy im Ziel um sechs Sekunden. Dritter wurde der Südafrikaner Burry Stander mit 17 Sekunden Rückstand.
Schurter hatte von Beginn weg die Initiative übernommen und liess sich auch von Problemen mit der Kette nicht aus dem Konzept bringen - nach der ersten von sechs "grossen" Runden wies er einen Rückstand von sechs Sekunden auf. Nachdem er wieder Anschluss gefunden hatte, fiel die Kette nochmals raus. Dennoch besass er auf der letzten Runde genügend Kraft, um seine letzten beiden Begleiter zu distanzieren.
Als zweitbester Schweizer erreichte Ralph Näf den 5. Platz. Der Thurgauer hielt bis zwei Runden vor Schluss mit den Besten mit, ehe er als Erster der zu diesem Zeitpunkt fünfköpfigen Spitzengruppe abreissen lassen musste. Dennoch konnte Näf zufrieden sein, war er doch im Weltcup letztmals am 31. Juli 2010 in Val di Sole so gut klassiert gewesen. Gleichzeitig erfüllte er, wie auch Fabian Giger als Siebter die Mindestvorgabe von Swiss Olympic - eine Top-8-Platzierung in einem der ersten vier Weltcup-Rennen. Zuvor war dies bereits Lukas Flückiger (6. in Pietermaritzburg) und Florian Vogel (6. in Houffalize) gelungen. Letzterer wurde Achter. Damit kommt es am 18. Mai in La Bresse (Fr) zum grossen Finale um die zwei verbleibenden Olympia-Startplätze.
Nove Mesto (Tsch). Weltcup. Cross Country. Männer: 1. Schurter 1:26:46. 2. Kulhavy 0:06 zurück. 3. Stander 0:17. 4. Fontana 0:46. 5. Näf 0:47. 6. Moritz Milatz (De) 1:14. 7. Giger 1:20. 8. Vogel (Sz) 1:32. Ferner: 11. Christoph Sauser 2:03. 13. Lukas Flückiger 2:23. 15. Martin Gujan 2:57. 37. Mathias Flückiger 5:27. 50. Thomas Litscher 6:34.
Stand im Weltcup (nach 3 von 7 Rennen): 1. Schurter 700. 2. Stander 510. 3. Kulhavy 425. Ferner: 8. Giger 300. 11. Lukas Flückiger 290. 12. Vogel 240. 13. Näf 235. 14. Sauser 234.
Frauen (25,5 km): 1. Julie Bresset (Fr) 1:29:17 (17,136 km/h). 2. Irina Kalentjewa (Russ) 0:29. 3. Katerina Nash (Tsch) 0:48. Ferner: 11. Katrin Leumann 3:09. 12. Nathalie Schneitter 3:21. 24. Esther Süss 6:08.
Stand im Weltcup (nach 3 von 7 Rennen): 1. Bresset 590. 2. Pendrel 540. 3. Maja Wloszczowska (Pol) 530.

SDA-ATS