Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Clemens Bracher gewinnt in Innsbruck sein drittes Europacup-Rennen in dieser Saison - das erste mit dem Viererbob.

Der 30-jährige Emmentaler setzte sich mit seinen Anschiebern Fabio Badraun, Martin Meier und Michael Kuonen 0,29 Sekunden vor dem ebenfalls weltcup-erprobten Amerikaner Justin Olsen durch.

Bracher hatte im Dezember 2017 mit dem Sieg beim Zweierbob-Weltcupdebüt in Winterberg und eine Woche später mit EM-Silber in Innsbruck für Schlagzeilen gesorgt. Er verzichtet an diesem Wochenende aber auf Einsätze in Altenberg, wo er im November im Europacup gestürzt war. Er wird kommende Woche in St. Moritz wieder im Weltcup starten.

Mit dem grossen Schlitten hatte Bracher vor knapp sechs Jahren in St. Moritz sein zuvor einziges Europacup-Rennen gewonnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS