Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - In den drei NLA-Spielen vom Sonntag gehen der SC Bern, Fribourg-Gottéron und der HC Lugano als Sieger vom Platz.
Fribourg gewann beim HC Davos im Penaltyschiessen, nachdem es nach 65 Minuten 3:3 gestanden hatte. Für die Bündner war er bereits die dritte Penalty-Niederlage in Folge - 15 der letzten 16 Versuche vergab der HCD.
Der SCB verspielte in den Schlussminuten gegen die Lakers eine 3:1-Führung. Die Lakers erzwangen mit zwei Treffern ohne Goalie vor über 16'000 ein überraschendes 3:3-Zwischenergebnis - Byron Ritchie verhinderte mit seinem 19. Saisontor den kompletten Umsturz in der vorletzten Minute der Overtime.
Lugano kam bei den SCL Tigers zu einem 5:2-Erfolg. Beim Stand von 2:2 zehn Minuten vor Schluss orchestrierte Topskorer Glen Metropolit den Umschwung gegen den am Ende kraftlosen Playout-Teilnehmer mit zwei Assists und dem Treffer zum kursweisenden 3:2 (50.).
Lugano verdrängte Genève-Servette im NLA-Ranking auf Position 6 und würde nach aktuellem Stand in den Playoff-Viertelfinals auf den Erzrivalen ZSC treffen. Davos ist weiterhin nur an siebter Stelle platziert - an einer Konfrontation mit dem formstarken SCB dürfte der HCD indes kaum ernsthaft interessiert sein.
Resultate: Bern - Rapperswil-Jona Lakers 4:3 (2:1,1:0,0:2,1:0) n.V. SCL Tigers - Lugano 2:5 (2:1,0:1,0:3). Davos - Fribourg 3:4 (1:1,1:1,1:1,0:0) n.P.
Rangliste: 1. Fribourg 45/91. 2. Bern 45/88. 3. Zug 45/82. 4. ZSC Lions 44/78. 5. Lugano 45/73. 6. Genève-Servette 45/71. 7. Davos 45/69. 8. Kloten Flyers 44/62. 9. Biel 45/60. 10. Rapperswil-Jona Lakers 45/51. 11. Ambri-Piotta 45/46. 12. SCL Tigers 45/36.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS