Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach vier Siegen verlieren die Minnesota Wild in der NHL wieder einmal. Das Team von Nino Niederreiter unterliegt den St. Louis Blues zu Hause 2:4.

Nachdem Minnesota bis zur 31. Minute 0:3 in Rückstand geraten war, verkürzten die Gastgeber im letzten Drittel dank Toren der Verteidiger Matt Dumba (52.) und Ryan Suter (55.) auf 2:3. Anderthalb Minuten vor dem Ende machte Robby Fabbri mit einem Schuss ins leere Tor den dritten Sieg in Folge der Blues perfekt.

Niederreiter, der während fünfzehneinhalb Minuten zum Einsatz kam, blieb zum dritten Mal hintereinander ohne Skorerpunkt und verliess das Eis mit einer neutralen Bilanz. Trotz der Niederlage liegen die Wild weiter auf dem letzten Playoff-Platz in der Western Conference.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS