Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Simbabwes bisheriger Armeechef Constantino Chiwenga wird neuer Vizechef der Regierungspartei Zanu-PF. In einem zweiten Schritt sollen Chiwenga und Sicherheitsminister Kembo Mohadi dann auch Vizepräsidenten des Landes werden. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA/AARON UFUMELI

(sda-ats)

Simbabwes bisheriger Armeechef Constantino Chiwenga wird neuer Vizechef der Regierungspartei Zanu-PF. Chiwenga und der langjährige Sicherheitsminister Kembo Mohadi würden zunächst Stellvertreter von Parteichef und Präsident Emmerson Mnangagwa.

Das teilte das Büro Mnangagwas am Samstag mit. In einem zweiten Schritt sollen sie dann auch Vizepräsidenten des Landes werden.

Die Armee unter dem Kommando Chiwengas hatte den langjährigen Präsidenten Robert Mugabe am 15. November abgesetzt und damit für dessen Stellvertreter Mnangagwa den Weg an die Spitze des Staates frei gemacht. Vergangene Woche ging Chiwenga als Armeechef in den Ruhestand.

Mugabe hatte das ehemalige Rhodesien 1980 in die Unabhängigkeit von der Kolonialmacht Grossbritannien geführt. Er war zunächst Regierungschef, bevor er 1987 Präsident wurde. Seine Gegner warfen ihm einen autoritären Regierungsstil vor und machten ihn für die grassierende Misswirtschaft verantwortlich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS