Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Simon Ammann muss sich beim zweiten Weltcup-Springen in Engelberg nur dem Tschechen Roman Koudelka geschlagen geben.

Ammann sprang beim zweiten Weltcup-Springen in Engelberg erstmals seit 2009 beim Heimspringen wieder auf das Podest. Als Zweiter verlor der vierfache Olympiasieger und dreifache Engelberg-Sieger gut fünf Punkte auf den Sieger und Halbzeitführenden Roman Koudelka. Nach dem ersten Sprung auf 134 m hatte Ammann auf dem dritten Platz gelegen, im zweiten verbesserte er sich mit einem Satz auf 136,5 m noch um eine Position. Gregor Deschwanden erreichte als 31. sein bestes Saison-Ergebnis, verpasste aber die Qualifikation für den zweiten Durchgang um 1,2 Punkte. Gabriel Karlen (42.), Luca Egloff (44.) und Killian Peier (45.) schieden hingegen deutlich aus.

Weltcupspringen in Engelberg. Schlussresultat:

1. Roman Koudelka (Tsch) 289,6 Punkte (135,5 m/138,5)

2. Simon Ammann (Sz) 284,4 (134/136,5)

3. Michael Hayböck (Ö) 282,4 (135,5/134,5)

4. Jernej Damian (Sln) 266,9 (129,5/133)

5. Richard Freitag (De) 266,8 (131/)

Nicht im 2. Durchgang:

31. Gregor Deschwanden (Sz) 115,4 (123)

42. Gabriel Karlen (Sz) 104,8 (120)

44. Luca Egloff (Sz) 103,1 (121.5)

45. Killian Peier (Sz) 102,3 (116).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS