Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Roger Federers Achtelfinalgegner in Rom heisst Gilles Simon (ATP 17). Der Franzose besiegt Michail Juschni (ATP 30) in zwei Sätzen.
Simon, der seit kurzem mit Marco Chiudinellis ehemaligem Coach Jan de Witt zusammenarbeitet, musste im ersten Durchgang zwei Satzbälle abwehren, fand dann aber zu immer grösserer Sicherheit.
Federer und Simon treffen zum fünften Mal aufeinander, zum ersten Mal allerdings auf Sand. Im Head-to-Head steht es 2:2, der Baselbieter hat aber die letzten beiden Vergleiche für sich entschieden.
Ausgeschieden ist Federers designierter Halbfinalgegner. Andy Murray gab gegen Marcel Granollers (ATP 37) beim Stande von 3:6, 7:6 (7:5) auf, vermutlich wegen Rückenbeschwerden. Der Schotte hatte unmittelbar vor seinem Forfait gerade einen Entscheidungssatz erzwungen, allerdings unter Schützenhilfe des Spaniers, der schon mit Doppelbreak 4:1, 30:0 führte, später 5:4 und dann im Tiebreak wieder mit 5:4.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS